Kirche Scheibenberg

Gott: "Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst."

RÜCKBLICK 400. Geburtstag von Pfr. Christian Lehmann

Christian Lehmann – 1611 bis 1688 – gilt als der bedeutendste Altchronist des Erzgebirges. Seine Überlieferungen sind oft die einzige Quelle zu vergangenen Ereignissen dieser Region und bieten ein durchaus buntes Alltagsbild des Lebens im 16. und 17. Jahrhundert. Mitten im 30-jährigen Krieg erlebte er als Pfarrer furchtbare Drangsale, Pest-, Hunger- und Seuchenzeiten.         Seine unzähligen Aufzeichnungen öffnen uns ein Fenster in diese Zeit. Ebenso ausführlich beschreibt er in seinen Werken die Landschaft des Erzgebirges, Glaube und Aberglaube, Bäume, Berge und Tiere, Himmelserscheinungen, Krankheiten und Heilmittel, Tragödien und Kuriositäten.

Am 11.11. 2011 jährte sich der 400. Geburtstag dieses bedeutendsten und schreibfreudigsten Altchronisten des Erzgebirges.  Aus diesem Anlass hatte sich am 4.2.2010 der ‘Christian Lehmann-Arbeitskreis’ gegründet, dem ca. 20 Personen angehören, die wiederum Orte, Kirchgemeinden, Heimatforscher, Nachfahren und Museen repräsentieren.  Neben etlichen Lehmannnachkommen sind Historiker, Theologen, der damalige Scheibenberger Bürgermeister und organisationsgeübte Gemeindeglieder dabei. Zum Vorsitzenden wurde Pfarrer Stephan Schmidt-Brücken aus Scheibenberg gewählt.

Es wurden Ausstellungen, Gottesdienste, Konzerte, Wanderungen,  schulische Projekttage und ein wissenschaftliches Symposium durchgeführt. Es erschienen 4 Publikationen,  ca. 30 Vorträge wurden gehalten und es entstanden viele Kontakte.

Weitere Informationen: www.erzgebirgschronist.de

Das Festjahr brachte viele Höhepunkte und Ergebnisse:

- Die neue Lehmann – Gedenktafel ist an der Kirche in Scheibenberg (50 Jahre Wirkungsort) und den Pfarrhäusern von Elterlein (Jugendzeit und erste Dienstjahre) und Königswalde (Geburtsort) zu sehen. Der Bildhauer Friedhelm Schelter hat die Gestaltung übernommen, im Eisenwerk Elterlein wurde sie gegossen.

- Ein neues Buch über Christian Lehmann ist erschienen: Stephan Schmidt-Brücken, Karsten Richter:                                    Der Erzgebirgschronist Christian Lehmann, Leben und Werk; (2017 fast vergriffen)

Die Höhepunkte 2011 waren:

* Sonderausstellung im Erzgebirgsmuseum Annaberg-Buchholz:
Der Erzgebirgschronist Christian Lehmann »Ich liebe Gott, Gebirg, Diät und Bücherfleiß.« 1611 bis 1688
Ausstellung im Rathaus Scheibenberg „400. Geburtstag von Christian Lehmann Pfarrer, Chronist, Forscher”
* 3. September 2011, CHRISTIAN-LEHMANN – FEST in Scheibenberg
Geführte Wanderung der AG-Heimatgeschichte, Ausstellungseröffnung im Rathaus,
Buchvorstellung „Der Erzgebirgschronist Christian Lehmann“ (Pfr. Schmidt-Btrücken, Karsten Richter), Musik auf dem Markt, Handwerkermarkt, Großes Volksschauspiel über Christian Lehmann (Ltg.:Peter Schmidt) im Amtsgerichtshof, Offene Kirche,
* 15. September 2011, St. Johanniskirche Scheibenberg : „In Lehmanns Schuhen durchs OberErtzGebürge” Vortrag mit Musik, Orgel und Posaunen, Referat von Pfarrer Stephan Schmidt-Brücken
* 17. September 2011, Treffen der Heimatforschergruppe ‘Dr. Siegfried Sieber’ in Scheibenberg
* Sonderfahrten der Erzgebirgischen Aussichtsbahn auf der Strecke Schwarzenberg – Annaberg-Buchholz,
* 18. September 2011, Rittersaal im Schlettauer Schloss: „Konzert mit Musik aus dem 17. Jahrhundert und Texten von Christian Lehmann“ Mitwirkende: Referenten, Mitglieder des Collegium musicum/Schwarzenberg unter Leitung von Wilfried Süß
* 23. September 2011, Vogelbeerschänk in Pöhla, Schauspiel »Der Mundartbrief von Christian Lehmann« ,  im Rahmen der Erzgebirgischen Mundarttage, Referent: Pf. Stephan Schmidt-Brücken/Scheibenberg
* 25. September 2011, Spiegelwald Grünhain-Beierfeld, Vortrag „Christian Lehmann zwischen Scheibenberg, Schatzenstein und Spiegelwald“ Referenten: Dr. Bernd Stephan/Chemnitz und Hans-Rüdiger Albert/Grünhain,
* 2. Oktober 2011, Schloss Schwarzenberg: „Christian Lehmann – Erzgebirge und Schwarzenberg“ Lesung im Rahmen der Museumsnacht aus bisher unveröffentlichten Werken von Christian Lehmann, Referent: Dr. Lutz Mahnke, Direktor der Ratsschulbibliothek /Zwickau
* Montag 10. Oktober 2011,  St. Barbarakirche Markersbach. Lesung aus Werken von Christian Lehmann: Streifzüge durch das Mittweidatal mit Christian Lehmann, Referent: Karsten Richter/Chemnitz
* Samstag 15. Oktober 2011, Haus des Gastes Erzhammer Annaberg, Vortrag „Die Hammerwerke im Mittweidatal im Spiegel der Schriften Christian Lehmanns“ Referent: Karsten Richter/Chemnitz in Kooperation mit dem ISGV Dresden
* Samstag, 22. Oktober 2011, Rittersaal im Schlettauer Schloss, Lesung „Christian Lehmann – Erzgebirge und Schlettau“, Referent: Dr. Bernd Stephan/Chemnitz, Eintritt: 2,00 Euro
* Samstag, 22. Oktober 2011, St. Johanniskirche Scheibenberg, Festliches Konzert mit dem Gesangsensemble »Cantorianer«/Chemnitz
* 1. November bis 4. November 2011, Ev. Schulgemeinschaft Erzgebirge Projekttage zum 17. Jahrhundert, Kontakt: Schulleiter Holger Schieck,
* Sonntag, 6. November 2011, St.Trinitatiskirche Königswalde, Gottesdienst,anschl.  Ausstellungseröffnung zu Christian Lehmann im Kirchgemeindehaus
* Mittwoch, 9. November 2011,  St.Trinitatiskirche Königswalde, Christian Lehmann – Musik und Spielszenen,Gemeindeabend,

* Freitag, 11.November 2011
Sonderbriefe und Sonderstempels im Rathaus, Ausstellung und Kirche geöffnet,
Orgelmusik in der Kirche, Kantor Egbert Mäuser
Lebensbild: Christian Lehmanns, Pfr. Schmidt-Brücken, Trinitatiskiche Königswalde
* Sonnabend, 12. November 2011
Präsentation von Schülerarbeiten zu Christian Lehmann (durch Medienprojekt Erzgebirge) im Rathaus
„Wissenschaftliches Symposium anlässlich des 400. Geburtstages des Pfarrers und Erzgebirgschronisten Christian Lehmann (1611-1688)“ in der St. Johanniskirche Scheibenberg.
Als Referenten hatten teilgenommen
Pfarrer Stephan Schmidt-Brücken, Scheibenberg
Christian Lehmann 1611-1688: Pfarrer, Chronist, Forscher – Bekanntes und Neues
Dr. Michael Wetzel, Zwönitz
Die Bewältigung der Folgen des 30jährigen Kriegs im Erzgebirge
Hans-Hermann Schmidt, Chemnitz
Die erzgebirgische Kirchenmusik zur Zeit Christian Lehmanns
Dr. Bernd Stephan, Großrückerswalde
„Hussiten im Erzgebirge?“ – zum Quellenwert der „Kriegschronik“ für dass 15. Jahrhundert
Andreas Glock, Meißen
Die „Descriptio Nigromontana“ und ihre Übersetzung (Gedicht über Schwarzenberg)
- Aufführung von Lehmanns „Mundartbrief“ durch eine erzgebirgische Schauspielgruppe
* Sonntag, 13.11. 2011:
* Festgottesdienst mit Landesbischof Bohl/ Dresden, St. Trinitatis Königswalde,
* Festgottesdienst zum Abschluss des Jubiläumsjahres mit Superintendent Dr. Richter, Pfr. Schmidt-Brücken, mit Musik des 17. Jahrh. – anschl. Enthüllung der Gedenktafel

* 19. November 2011, Erzgebirgsmuseum Annaberg-Buchholz, „Christian Lehmann – eine Familie im Dienste von Kirche, Wissenschaft und Staat “, Führung mit Hans-Rüdiger Albert/Grünhain
* 10. Dezember 2011, Erzgebirgsmuseum Annaberg-Buchholz, „Christian Lehmann und erzgebirgische Volksbräuche – Frömmigkeit und Aberglaube im Wechselspiel“ Führung mit Dr. Bernd Stephan/Chemnitz
*********
- Der 400. Geburtstag von Christian Lehmann stand unter der Schirmherrschaft von Barbara Klepsch, Oberbürgermeisterin der Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz
Jochen Bohl, Landesbischof der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
Frank Vogel, Landrat Erzgebirgskreis

Eine Gemeinschaftsaktion:
- Christian-Lehmann-Arbeitskreis, Kirchgasse 8, 09481 Scheibenberg, Vorsitzender Pf. Schmidt-Brücken, www. erzgebirgschronist.de
- Städtische Museen Annaberg-Buchholz: Erzgebirgsmuseum mit Silberbergwerk Im Gößner, Große Kirchgasse 16, 09456 Annaberg-Buchholz, Telefon: 0 37 33 2 34 97,
- Stadt Scheibenberg

Kirche Scheibenberg